Steinschmuck mit Schmetterlingen

Bist du schon einmal bewusst in einer Sommerwiese gesessen, um die vielen Schmetterlinge zu beobachten, wie sie von Blüte zu Blüte fliegen und den Nektar genießen, den sie von der Blume geschenkt bekommen? Sie flattern freudvoll sowie scheinbar schwerelos durch die Luft und strahlen in den prachtvollsten Farben. Ihre Muster sind enorm vielfältig und ein jeder übertrumpft sich selbst an Schönheit und Einzigartigkeit. Ihr Sein ist wie ein reiner Ausdruck purer Lebensfreude.

Ihr Artenreichtum ist ausgesprochen groß. Jedes Jahr werden Hunderte von neuen Schmetterlingsarten weltweit gefunden hinzu zu den vielen Tausend verschiedenen Arten, die bereits bekannt sind. Zudem bewohnen sie fast weltweit alle unterschiedlichen Arten von Landschaften. Ausgenommen sind jene Gebiete wie z. B. die Antarktis.
Ein Schmetterling filigran und klein? Wenn wir in unseren Breitengraden an Schmetterlinge denken, so haben diese in etwa eine Größe von ein paar Zentimetern. Doch wenn wir sie uns um den gesamten Globus herum anschauen, so sind die kleinsten Schmetterlinge im Millimeterbereich angesiedelt und die größten in den südamerikanischen Regenwäldern haben eine Flügelspannweite von ca. 25 – 30 cm.

Das i-Tüpfelchen eines Schmetterlings
Ist die Faszination Schmetterling wirklich nur sein Farbenreichtum und seine Vielfalt an Mustern? Was macht ihn so besonders?
Wenn wir einen Schmetterling sehen, denken wir oftmals nicht an den immensen Transformationsprozess, durch den er geht, bevor er zu dem wird, was er ist. Doch unterbewusst wissen wir dies in jedem Moment.
Ein Schmetterling geht nicht nur durch einen Transformationsprozess. Er geht durch mehrere Entwicklungsprozesse und scheint wie ein Meister aufwändiger Metamorphosen. Vom Ei wird er zu einer gefräßigen Raupe. Circa vier Mal muss sich die Raupe häuten, bevor sie das letzte Raupenstadium erreicht und sich schließlich verpuppt. Dieses Stadium dauert ca. 2 – 4 Wochen. In dieser Zeit transformiert die Raupe zum filigranen farbenprächtigen Schmetterling.

Schmuck mit Schmetterlingen
Ohrringe, Ohrstecker, Armbänder, Schmuckanhänger oder Ketten mit Schmetterling gibt es in großer Vielfalt mit unterschiedlichen Farben und Formen. Mal kann der Schmetterling modern gestaltet sein, mal verspielt. Egal ob klein oder groß, bunt oder schlicht in Silber oder Gold, er ist an keine Modeerscheinung gebunden, sondern zeitloser Schmuck. Entscheidest du dich für ein solches Schmuckstück, umgibst du dich mit der Energie des Schmetterlings. Wann immer du Schmetterlingsschmuck trägst, wirst du an den Schmetterling erinnert. So zum Beispiel, wenn du Schmetterlingsohrringe trägst und in den Spiegel schaust, oder wenn du ein Armband mit Schmetterling trägst und auf dein Handgelenk siehst.

Meya Prehnit Aventurin Ohrhänger mit Schmetterling (Andere)
Schmetterling Ohrringe mit Aventurin und Prehnit

Die Wirkungsweise von Symbolschmuck ist mannigfaltig. Du kannst Schmuck mit Schmetterlingen tragen, weil der Schmetterling dein schamanisches Krafttier ist, oder eben einfach nur, weil du den Schmetterling magst, er dich an etwas Schönes erinnerst, etc. In jedem Fall bist du mit der Energie des Schmetterlings verbunden, wenn du Schmuck mit Schmetterling trägst. Der Schmetterling ist bei dir und lässt dich bei sich sein.
Mit seinem geradezu schwerelosen Flug vermittelt er Unbeschwertheit, Freiheit, Freude und Leichtigkeit. Vielleicht verleiht er dir durch seine Art Inspiration, damit du mit der Leichtigkeit eines Schmetterlings Hindernisse im Leben überwinden kannst. Lass dich von der Wirkungsweise vom Symbolschmuck überraschen.

Besteht der Schmuck nicht nur aus Silber oder Gold, sondern auch noch mit Edel- oder Halbedelsteinen, so wird die Wirkung des Schmuckstücks verstärkt. Dann wirkt zusätzlich die Kraft des entsprechenden Steins und unterstützt die Wirkung des Schmetterlings.

© Claudia Bauch

Teile diesen Beitrag

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on print
Share on email
Scroll to Top